Veranstaltungsdetails

So, 9. Juli 2017

Besuch des Sieboldmuseums in Würzburg

Japanbilder gesammelt von Engelbert Kaempfer

Treffpunkt: Heidelberg, HBF, Buchhandlung Bauer/Übergang zu Bahnsteigen
Zeit: ca. 8:30 h
Zugverbindung: Abf. 8:49 h, Gleis 5, Rtg. Heilbronn
Reiseverlauf von Heidelberg HBF zum Sieboldmuseum in Würzburg

Ausschnitt aus dem AusstellungsplakatIm vergangenen Jahr jährte sich der Todestag von Philipp Franz von Siebold (1796 - 1866) zum 150. Mal. Dem Japanforscher und seiner Familie inklusive seiner Tochter Ine Kusomoto, die als Frauenärztin u.a. am Kaiserhof tätig war, ist das Sieboldmuseum in Würzburg gewidmet, das die DJG Rhein-Neckar das letzte Mal in den 90er Jahren besuchte. Es ist also Zeit, sich mal wieder in die Frankenmetropole zu begeben. Wir nutzen die Gelegenheit einer interessanten Sonderausstellung mit Bildern von Tempeln und anderen berühmten Stätten Japans, die Engelbert Kaempfer 130 Jahr vor Siebold in Japan sammelte, also Ende des 17. Jahrhunderts.

Von Heidelberg dauert es mit dem Zug 3 h bis zum Museum. Wer mit dem ICE reisen möchte, kann dies im Prinzip ab Mannheim um 9:29 h tun und kommt mit Umstieg in Frankfurt zeitgleich in Würzburg respektive dem Museum an. Ansonsten fährt die S-Bahn in Mannheim um 8:07 h bzw. ein Regionalexpress um 8:13 h nach Heidelberg und treffen dort gegen 8:30 h ein. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist entweder von Zuhause eine Wegzehrung mitzunehmen oder in den Bahnhöfen zu erwerben. Nach dem Museumsbesuch spazieren wir gegen 13:30 h zum Hofbräuhaus. Ja, auch in Würzburg gibt es ein solches, denn schließlich ist man ja hier in Bayern! Das Hofbräuhaus liegt nur wenige Schritte vom Japanischen Garten entfernt, über dem die Festung Marienberg thront. Von dort geht es wieder hinab in die Altstadt. Dort kann man sich entspannt in ein Cafe setzen oder als Kulturbegeisterter den Dom stürmen, wenn er denn noch auf sein sollte. Die Rückfahrt ist für 18:37 h angesetzt. Die Ankunft in Heidelberg um 21:09 h. Wer nach Mannheim weiterfährt, hat Anschluss an die S-Bahn um 21:14 h.

Der Verzicht auf ICE-Verbindungen ermöglicht uns die Nutzung des Baden-Württemberg-Tickets für 43 EUR, das 5 Personen nutzen können, was also rund 9 EUR pro Nase ausmacht. Noch günstiger geht es mit dem Jobticket. Auch hier können, den Ticketinhaber mitgerechnet, bis zu 5 Personen mitfahren - für umme. Lust auf eine Tagesausflug in entspannter Atmosphäre nach Würzburg? Dann melden Sie sich bitte bis zum Nachmittag des 8. Juli an per Email.

Links:
Seitenanfang zurück zur aufrufenden Seite Home

Plakat der Kaempferausstellung in Würzburg